aktualisiert:

16.11.2017

Reisen mit Blick

Frank-Dietrich Rückoldt - Supervisor DGSv. | Systemischer Berater        www.hamburg-supervision.de - www.supervision.hamburg

 

Hier Übles - da Hybris?

Reisewelten für Individualisten

Was gibt es noch zwischen Luxus und Langeweile?

Wo sind die wirklich schönen, reellen Reise-Orte zwischen diesen wachsenden Extremen von billig und scheinbar luxuriös?

Hier möchte ich Anregungen geben und die Mitte halten, das ist mein Hobby.

Es hilft nicht, aus einem Objekt noch das Letzte heraus zu holen, denn: “Es gibt nichts Richtiges im Falschen”.

Und das Richtige ist kein Luxus, sondern es ist einfach und einfach richtig. Es kommt darauf an, wie die Atmosphäre ist, wie das Licht einfällt im Tagesverlauf, wie man sich entfalten kann. Es geht darum, wie die Umgebung ist, der Raum im Großen und das Umfeld. Es geht hier nicht um die großen Events für Kinder und Erwachsene und auch nicht um “adults only”. Es geht um Stimmigkeit, Originalität und Weite. Manche Orte haben diese Kraft - andere weniger oder gar nicht.

Neben der Atmosphäre und dem Kontext ist es natürlich wichtig, wie die Ausstattung der Räumlichkeiten ist: Küchenausstattung (bei Appartements), Himmelsrichtung, Balkone, technische Ausstattung mit WLan und TV etc. Wichtig ist aber, dass alles in den Rahmen paßt. Da nicht immer oder niemals alle Merkmale stimmen, gilt es, eine Abwägung zu treffen. Immer sollten dabei die Hauptmerkmale ausschlaggebend sein: Das Ganze stimmt! Wenn nicht, dann nicht!

Das sind also die Häuser und Gegenden, die ich suche, Häuser und Orte, die haben, worauf es ankommt, Es ist schwierig, sie zu finden und es wird nicht leichter. Ein paar davon habe ich gefunden und manchmal, wenn auch selten, kommen neue dazu. Und diese Gedeih-Räume entwickeln sich weiter, manche entstehen, manche vergehen. 

Viele dieser Gedeihräume - nicht alle - sind  einfach, manche auch unscheinbar, aber alle haben in ihrem Rahmen den besten Komfort, manche auch einen gewissen Luxus. Wichtig ist auch, dass der Preis stimmt.

Diese Räume sind “gemäß”

>

Es gibt Übergänge und manche Gastgeber überlegen, ob sie wechseln in die Spa-Szene: So geschehen ist es in Partschins, einem wirklich schönen Ort, oberhalb von Meran in Südtirol. Manches dort mag einem nicht (mehr) gefallen, aber finden Sie mal einen zweiten Ort wie diesen in dieser Umgebung! Hier gibt es zum Glück den Gasthof Hotel Sonne mitten im Ortskern - ein Juwel. Seit Jüngstem heißt das Haus: Alpin- und Stylehotel. Für mich klingt das leider nicht mehr so ansprechend. Aber zumindest wurde der Dorfplatz wieder baulich geschlossen. Veränderung muß ja sein, hoffentlich bleibt das Wesentliche vom Charme der alten “Sonne” erhalten, ich würde es allen wünschen, auch den Wirtsleuten: www.hotel-sonne.it

>

Strandhotel St.-Peter-Ording in Nordfriesland. Charme mit 70ger Jahre Flair - ganz nahe der Seebrücke in St. Peter-Bad. So genommen: einfach super. www.strandhotelstpeterording.de

>

Gasthof Bad Dreikirchen, Eisacktal: Ein Hotel-Gasthof in Südtirol, wo man nicht hinfahren kann, sondern hochlaufen muss (Taxi ist möglich): www. baddreikirchen.it Unweit davon: Albergo Briol, mit richtig spannender Vergangenheit.

>

Gasthof Saalerwirt bei Bruneck Es ist nicht alles so, wie man es sich in seinen schönsten Träumen vorstellt, wirklich nicht. Aber fast! Maria Saalen ist ein kleiner Weiler mit Wallfahrtskirche, der sich wundervoll in die Umgebung einschmiegt. Das gibt es so kein zweites Mal - ein Motto, das übrigens auf alle meine Tipps zutreffen sollte: www.saalerwirt.com

>

>

Villa Flisvos in Marathias, Insel Zakynthos, Griechenland. Appartments auf einer Landzunge im Südosten der Insel mit Blick auf die Schildkröteninsel Marathonisi - Die Straße, die dort hinführt, endet  nach einigen Kilometern als Sackgasse - zum Glück! Es gibt zwei Tavernen auf der Landzunge, sonst nichts, außer Meerblick, zum Teil uralten Olivenbäumen und freilaufenden Hühnern. Mehr wird nicht verraten, denn wir wollen selbst im nächsten Jahr 2018 wieder hin. (:-  www.flisvosvilla.gr

Die Stadt Heitersheim ist ein wunderschöner Ort im Markgräflerland, mitten im Wein und nahe dem Schwarzwald, nahe den Vogesen und der Schweiz. Der OX ist eine Errungenschaft für diese Gegend, jung, modern und im Hintergrund mit Tradition. Der Ox ist kein Ferienhotel, sondern eher für Durchreisende, was eigentlich eine Verschwendung ist. Das OX-Restaurant - die Kneipe - ist ein moderner, urbaner Ort zum Wohlfühlen. Gehen Sie auf die Suche, ein paar Einheimische Gäste zum "Schwätzen" zu finden, es lohnt sich allemal. Viva Heitersheim! Und Grüße aus Hamburg.                 www.oxhotel.de

demnächst mehr ...

Supervision HH   Angebote   Persönlich   Projekte   Kontakt   Fachtexte   Reisen mit Blick